Star Citizen, das deutsche Wiki
Star Citizen, das deutsche Wiki
138
Seiten
Faq header.png

FAQ

Gameplay

Wie wirkt sich eine In-Game-Bürgerschaft auf das Spiel aus?

Selbst wenn es andere Alienrassen gibt, beginnen wir am Anfang des Spiels mit den Menschen. Die Zukunft hat sich in eine futuristische Version des römischen Reiches entwickelt. Wir dachten es wäre sehr interessant einen Bürgerschaftsstatus zu haben, den man nicht automatisch erhält. Er ist etwas, dass man sich durch zivile Aufträge oder Militärdienst verdienen muss. Es ist der Weg für ein Kastensystem, welches das Potential für Konflikte zwischen den einzelnen Gruppen und Spielern hat.

Wir wollten einen großen sozialen Aspekt in das Universum bringen. Da das Universum dynamisch ist, werden sich Fraktionen und Divisionen bilden. Man kann für sich selbst durchaus entscheiden, kein Mitglied der Gesellschaft zu sein, aber dies hat Auswirkungen darauf, wie das Universum auf dich reagiert.

Wird es Story Updates oder Erweiterungen geben?

Wir werden das Universum von unserer Seite aus konstant mit Neuheiten ausstatten. Ich bin nicht daran interessiert, jährliche Updates zu haben. Wir werden ein Team von Leuten haben, die regelmäßig entweder wöchentlich oder zweiwöchentlich neue Inhalte einfügen. Wir werden also Daten, Geschichten und Kampagnen einfügen sowie auf das was die Spieler tun reagieren.

Das Universum wird sich basierend auf dem was die Spieler tun ändern. Diese können sogar Teil der Geschichte des Universums werden. Sollte ein Spieler ein unbekanntes Sprungloch entdecken und erfolgreich hindurchnavigieren, was nicht einfach sein wird, so wird der Weg in seinen Navigationsdaten gespeichert und er wird in der Lage sein diese Daten einer Firma zu verkaufen und das Sprungloch nach sich benannt zu bekommen.

Das Ziel von Star Citizen ist es, ein lebendiges, atmendes Universum zu haben, was sein eigenes Wesen hat bzw. ist. Es wird sich ständig verändern und entwickeln, damit Spieler es finden und sich darin verstecken können.

Könnt ihr etwas über die verschiedenen Schiffe erzählen?

Wir arbeiten zur Zeit am Design und werden euch die verschiedenen Stufen von Raumschiffen vorstellen. Stellt es euch solang vor, wie in Privateer oder Freelancer wo die Aurora das Basisschiff war und es später mehr und mehr spezialisierte Schiffe gegeben hat. Das Top-Schiff der Spendenbelohnungen ist die RSI Constellation, welches ein Mehr-Personen Schiff sein wird, welches ein bemannbaren Turm und einen kleinen Jäger beinahlten wird, der ebenfalls von deinen Freunden geflogen werden kann.

Kann ich auf ein größeres Schiff umsteigen?

Ja! Du wirst immer dein „Spenden“-Schiff haben, aber du kannst auch andere kaufen. Star Citizen wird eine Menge an Schiffen zur Verfügugn stellen und wir gehen davon aus, dass die Spieler dann selbst auswählen können, welches Schiff am besten zu ihrer Spielweise passt. Du kannst auch während der Spendenphase auf ein größeres Schiff „upgraden“.

Wie wird das Spielverhalten sein?

Star Citizen wird Spielmöglichkeiten ähnlich zu dem originalen Wing Commander und Privateer haben, doch mit einem realistischeren Physiksystem. Das bedeutet es wird kein „klick-um-zu-töten“ System sein, wie es in den meisten modernen MMOs vorkommt. Dein Erfolg im Kampf wird einzig und allein von deinen Fähigkeiten und deinem Schiff abhängen.

Ist Star Citizen ein MMO (Massive Multiplayer Online) Spiel?

Nein! Star Citizen wird das beste aus allen möglichen Spielarten kombinieren. Es reicht von einem permanenten und beständigen Universum wie in einem MMO bis zu einer offline Einzelspielerkampagne wie in Wing Commander. Das Spiel wird zudem eine Option für private Server beinhalten, wie es bei Freelancer der Fall war. Es wird außerdem denjenigen, die „modden“ wollen jede Menge an Werkzeug und Möglichkeiten zur Verfügung stellen. Diese ganzen Aspekte zusammen bilden den Kern des Spiels.

Pakete & Addons

Autogramm-Editionen

Eine Klarstellung: Die mit Chris Roberts Unterschrift versehene 250$-Editionen waren eigentlich nur für das Ende der Spendenkampagne gedacht. Da wir (Cloud Imperium Games) das bis dahin aber nicht richtig deutlich gemacht haben, bekommt jeder eine Unterschrift, der bis zum heutigen Tag (03.12.12 Anm. d. Übersetzers) die 250$-Marke erreicht hat. Aber ab morgen müssen neue Käufer die 500$-Edition kaufen um ein Autogramm von Chris zu bekommen.

Ist mein goldenes Ticket weg?

Nein! Wir haben einen Eintrag von allen goldenen Ticket und diese werden euren Accounts wieder hinzugefügt. Mittlerweile ist dies auch geschehen. Wir werden unsere ersten Fans nicht vergessen!


Was sind „Citizen Cards“?

Citizen Cards sind physische Gegenstände, die beweisen, dass ihr Star Citizen unterstützt habt und einer der ersten Piloten im Weltall während der Testphase seid. Diese Karten werden in Kreditkartenform sein, so dass sie jederzeit mitgeführt werden können. Citizen Cards werden auch im Spiel selbst vorkommen, um den sozialen Stand eures Charakters zu zeigen. Wir hoffen diese Karten bis Weihnachten 2012 fertig zu haben, so dass ihr euren Freunden welche als Geschenk schenken könnt.

Könnt ihr die Strech Goals erklären?

Der Gedanke hinter höheren Strech Goals ist es, sicherzustellen, dass das Spiel, so wie es beschrieben wurde, in zwei Jahren fertig zu stellen. Wir wollen das Spiel, welches Chris Roberts bei GDC Online vorgestellt hat machen, aber ohne zusätzliches Geld werden wir am Anfang nur mit Squadron 42 starten. Je mehr Geld wir zusammenbekommen, umso mehr Schiffe, Systeme, einzigartige Orte, Animationen und Filmsequenzen werden euch von Anfang an zur Verfügung stehen.

Account

Mein Account zeigt nach wie vor keine meiner Spenden an!

Es müssten mittlerweile alle Spenden verknüpft sein, wenn nicht wendet euch bitte in Englisch an Sandi. Ihre Emailadresse ist: sandi@cloudimperiumgames.com. Solltet ihr kein Englisch können, hier ein Beispieltext:

Hi Sandi, my Pledges are still not showing in my Account, could you please check hat happend? I used [DEINE EMAILADRESSE DER SPENDE] for pledging. My Accountname is [DEIN ACCOUNTNAME] and my account-email is [DEINE ACCOUNTEMAILADRESSE]. Many Thanks! [DEIN NAME]

Technik

Auf was für Plattformen wird Star Citizen verfügbar sein?

Star Citizen ist ein Computerspiel durch und durch. All unsere Funktionen und Spieltiefe sind auf keiner Konsole möglich. Wir unterstützen zur Zeit Windows und prüfen unsere Optionen für Linux und Macintosh. Unser Team hat selbst viele Linux und Macintosh Fans, aber unsere Engine steht zur Zeit nur in einer Windows Variante zur Verfügung.


Wird Star Citizen nur in Englisch verfügbar sein?

Nein, wir planen viele Sprachen zu unterstützen. Ein großer Prozentsatz von Weltraum-Spiele Fans kommt aus Europa und speziell aus Deutschland. Wir wollen sicherstellen, dass Star Citizen jedem zur Verfügung steht. Die Sprachen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung werden Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch sein. Geplant ist es aber, weitere Sprachen nachträglich einzufügen.


Wie wird das „Modding“ funktionieren?

Spieler werden volle Kontrolle über ihr Spiel erhalten. Wenn ihr private Server habt, könnt ihr darauf alle nur erdenklichen Modifikationen durchführen. Doch damit hört es nicht einfach auf, nein es wird einen „Moddifikationsannahme“-Prozess geben, der die besten Modifikationen in das zentrale beständige Universum aufnimmt, sofern sie den Prozess bestehen.

Könnt ihr uns die Systemvoraussetzungen für Star Citizen sagen?

Es wird in den nächsten 24 Monaten eine Menge an Optimierungen und Neuentwicklungen geben. Es ist also schwer etwas genaues vorauszusagen. Im Moment würde ein Dual-Core PC mit einer GTX460 (oder besser) und 4GB RAM genügen. Wenn du einen i7 2500,2600,2700 oder besser mit einer GTX670 hast, dann sind nur noch die Sterne das Limit. Da das Spiel auf der CryEngine basiert, werden die Systemvoraussetzungen ähnlich zu den ihren sein.

Crytek hat nun offiziell die Systemvoraussetzungen für Crysis 3, welches wie SC auf der CryEngine 3 basiert, bekannt gegeben. Es kann also davon ausgegangen werden, dass diese für Star Citizen gelten können. Allerdings muss bedacht werden, dass durch Verbesserungen und/oder Änderungen der Engine die Voraussetzungen in den nächsten Jahren steigen könnten.

Minimale Systemanforderungen:

  • Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8
  • DirectX 11-Grafikkarte mit 1GB Video RAM
  • Dual Core CPU
  • 2GB RAM (3GB mit Vista)

Beispiel 1 (Nvidia/Intel):

  • Nvidia GTS 450
  • Intel Core2 Duo 2.4 Ghz (E6600)

Beispiel 2 (AMD):

  • AMD Radeon HD5770
  • AMD Athlon64 X2 2.7 Ghz (5200+)


Empfohlene Systemanforderungen:

  • Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8
  • DirectX 11-Grafikkarte mit 1GB Video RAM
  • Quad core CPU
  • 4GB RAM

Beispiel 1 (Nvidia/Intel):

  • Nvidia GTX 560
  • Intel Core i3-530

Beispiel 2 (AMD):

  • AMD Radeon HD5870
  • AMD Phenom II X2 565


Hochleistungs-Systemanforderungen:

  • Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8
  • Neueste DirectX 11-Grafikkarte
  • Neueste Quad Core CPU
  • 8GB RAM

Beispiel 1 (Nvidia/Intel):

  • NVidia GTX 680
  • Intel Core i7-2600k

Beispiel 2 (AMD):

  • AMD Radeon HD7970
  • AMD Bulldozer FX4150

Vertrieb & Bezahlung

Wieso ein Direktvertieb und kein Publisher (Herausgeber)?

Herausgeber waren in der alten physischen Vertriebswelt sinnvoll, aber das Internet ist ein großartiger Ausgleich. Notch brauchte keinen Publisher um 20 Millionen Minecraft Fans zu erreichen. Riot Games brauchten für ihre 30 Millionen League of Legends spieler keinen und auch Wargaming.net brauchte für ihr 20 Millionen Spieler „World of Tanks“ keinen. Wenn wir ein „AAA“ Konsolenspiel entwickeln würden, wäre es verrückt auf einen Herausgeber zu verzichten. Aber wir möchten ein PC Spiel entwickeln und ein herausgeber erhöht vorallem die Kosten. Wir möchten sicherstellen, dass all eure Geld einzig und allein dafür verwendet wird, das Spiel zu entwickeln. Wir begeben uns also selbst in die Gnade der PC Spieler da draussen, die unsere Vision für die Plattform PC und Weltraumspiele teilt und so das notwendige Geld von außerhalb der traditionellen Herausgeber zu erhalten. Das Spiel wird dadurch den Endverbraucher weniger Kosten, kreativer sein und am wichtigsten, für den echten Kern dieser Szene gemacht sein. Es wird kein Herausgeber da sein, der sich um die „normalen“ PC Spieler sorgt und diese miteinbringen will. Dies wird ein Spiel von uns für euch!

Was ist der Plan wegen den Einfuhrzöllen des fertigen Spiels und den physischen Gegenständen?

Da dies eine Spendenkampagne ist wird nur ein Teil eures Geldes in physische Gegenstände fließen. Wir werden diesen Wert auf Basis des Preises berechnen, den wir verlangen würden, wenn wir die Gegenstände ohne die Spendenkampagne regulär an euch verkauft hätten. Dieser reduzierte Wert wird auf einer Pro-Forma Rechnung angegeben und der Leiferung hinzugefügt. Und diesen Wert werden die Zölle dann zur Erhebung ihrer Steuern verwenden. Als Beispiel an der EU: Lieferungen mit einem Wert von unter 150€ fallen unter die Grenze von Einfuhrzöllen. Und Lieferungen unter 22.50€ fallen auch nicht in die Mehrwertsteuer. Zusätzlich wird die Mehrwertsteuer nur auf Gegenstände von einem Einzelwert von mehr als 10€ berechnet, so dass der effektive Wert unserer Sendungen bei unter 50€ liegen müsste und damit Einfuhrzoll-frei ist.

Eine Sondersituation stellt der USB-Stick dar. Wenn auf dem Stick eine digitale Version des Spiels und der digitalen Gegenstände an euch geschickt wird, so muss der Wert von diesen digitalen Gegenständen miteinberechnet werden. Es würde zwar noch immer nicht der höhe eurer Spende entsprechen, aber der Preis wäre der gleiche, wie wenn wir die USB Sticks an Nicht-Spender verkaufen würden. Um diese zusätzlichen Kosten zu vermeiden, werden wir auf der „My Account“ Seite eine Wahlmöglichkeit haben, die USB Sticks leer zu versenden.

Ist Star Citizen „kostenlos“ oder muss ich monatliche Gebühren bezahlen?

Um Star Citizen zu spielen muss man nur einmal das Spiel kaufen. Es wird niemals monatliche Gebühren für die Benutzung geben. Manche in-game Gegenstände werden möglicherweise zum Kauf zur Verfügung stehen, doch wir werden nie etwas verkaufen, was man nicht auch durch ehrliches und spassiges (!) Spielen verdienen kann.

Warum habt ihr Kickstarter hinzugefügt?

Wir waren immer von Kickstarter begeistert. Als wir die Roberts Space Industries Kampagne gestartet haben, waren die Ziele eine einzelne Seite zu haben, die alles integriert, auf der die Leute gerne spenden würden und der Community beitreten können. Wir waren sehr besorgt, dass Kickstarter keine europäischen Bezahlarten unterstützt, was ein riesigen Teil der Wing Commander und Freelancer Gemeinden ausschliessen würde. Unglücklicherweise hat dieses Ziel nicht funktioniert. Die Anzahl von Interessierten brachte unsere Seite zum Zusammenbruch und es kostete uns Tage um das System wieder stabil zu bekommen, da fehlten immer noch jede Menge Funktionalitäten. Als wir begannen mit unseren Fans zu interagieren, wurde schnell klar, dass die Community Kickstarter wollte, eine bereits oft genutzte Möglichkeit für „Crowdfunding“ Projekte. Wir haben darauf gehört und Kickstarter hinzugefügt. Die originale Kampagne auf unserer Seite wird selbstverständlich weitergeführt.

Sonstiges

Wie kann ich für Cloud Imperium Games arbeiten?

Bitte melde dich in Englisch per Mail an hr@cloudimperiumgames.com und sende uns deine Informationen zu.